Scuba Tauchen

Tauchen in Punta Cana

Punta Cana ist exzellent zum tauchen. Speziell für Beginner ist die Örtlichkeit großartig, da die Gewässer hier, selbst weit abseits der Küste, recht seicht sind. Punta Cana ist bekannt für diese seichten Gewässer, Wracks und Höhlen, inklusive dem berühmten La Cueva Tauch-Standort. Die besten Voraussetzungen zum Tauchen sind von Februar bis November. Dezember und Januar bringen starke Saisonwinde mit sich. Die Sichtweite reicht von 12 bis 45 Meter (40-150 Feet).

Dies sind die berühmtesten Tauch-Standorte, die Sie leicht von Punta Cana aus erreichen können:

* La Cueva (eine Höhle) ist eine faszinierende Ansammlung von Höhlen und Durchgängen. Diese sind ungefähr 8 bis 13 Meter (26 bis 42 Feet) tief. La Cueva ist ein sehr beliebter Ort, um Ammenhaie und Stachelrochen zu sichten.

* Monica Wreck ist ein gestrandetes Schiff, das seine Reise hier vor beinahe einem Jahrhundert beendete. Das Wrack liegt nun in ca. 12 Meter (40 Feet) Tiefe. Taucher können nun die Überreste der hölzernen Hülle des Bahn-Transportschiffs erkunden, was ursprünglich eine Ladung Maschinen zur Zuckerernte geladen hatte. Selbstverständlich ist das Schiff nach fast 100 Jahren voll mit maritimen Leben, was auch Horden von Husarenfischen einschließt.

* Astron Wreck ist ein ehemaliger Frachter. Heute kann er in ca. 14 Meter (48 Feet) Tiefe gefunden werden.

Es gibt noch viele weitere Ausflüge. Ausflüge sind leicht über Hotels zu buchen, in denen Sie sich befinden, können aber auch mit den folgenden Sporttauch-Anbietern arrangiert werden:

Tauch-Ausflüge in der karibischen See:

Professionelle Sporttaucher möchten vermutlich bei Tauch-Ausflügen zu den Inseln Catalina und Saona teilnehmen. Diese liegen etwa eine Stunde weit entfernt. Das Fischerdorf Bayahibe ist der beste Startpunkt für Sporttaucher in der Dominikanischen Republik, sollten Sie sich in einem Resort in Punta Cana oder Dominicus aufhalten. Vor dieser kleinen Ortschaft beginnt der "Parque Nacional del Este". Dieser Park wurde im September 1975 zum Naturschutzgebiet erklärt.

Innerhalb des Ökosystems des Parks befinden sich Seegräser, Mangrovenwälder, felsige Küsten, sandige Strände, feuchte- sowie trockene subtropische, sommergrüne Wälder, Salz-tolerante Pflanzengesellschaften und wichtig für Taucher: Korallenriffe. In den Riffen können Sie Hummer, Adlerrochen, Manatees, Wale, Haie, Delphine, Schildkröten und vieles mehr entdecken. Wir erreichen die Riffe in nur 5 bis 30 Minuten per Boot. Die Tiefe reicht hierbei von 10 bis 30 Meter. Das Meer ist, garantiert bis zu 40 Meter, stets ruhig und transparent - das ganze Jahr über.

Gäste der Resorts in Bayahibe und Dominicus sind hierbei Glückspilze, doch auch für Gäste in Punta Cana ist die Taucherfahrung in der Karibik Spitzenklasse. Wenn Sie ein wirklich gutes Taucherlebnis in Punta Cana oder Bayahibe suchen, dann kontaktieren Sie Piet von Global Divers (Deutsch).